Die Baumbestattung

In der Gestaltung der Baumbestattung auf dem Waldbegräbnis Gut Eckendorf sind Sie frei. Häufig findet die Trauerfeier bereits in der Kirche oder im Bestattungsinstitut statt. Sie können für die Abschiedsfeier auch unseren Andachtsplatz unter freiem Himmel nutzen, bevor die Urne beigesetzt wird. Hier stehen ein Holzkreuz, ein Rednerpult, Holzbänke und ein Urnenstamm bereit. Gerne stellen wir zusätzliche Stühle zur Verfügung, sollten diese benötigt werden. Auf Wunsch können Sie auch den Rokokosaal im Gutshaus gegen Gebühr nutzen. Wir informieren Sie gerne über die Kosten und beantworten Ihre Fragen zu diesem Anliegen.

Wir empfehlen Ihnen, den Ablauf der Bestattungszeremonie im Vorfeld mit Ihrem Bestatter zu besprechen. Bevor die oder der Verstorbene im Baumgrab beerdigt werden kann, erfolgt die Einäscherung im Krematorium. Für die Beisetzung selbst wird eine ökologisch abbaubare Bio-Urne verwendet. Diese wird in ca. einem halben Meter Tiefe am Fuße des gewünschten Baumes oder Findlings beigesetzt. Für die Abschiedsfeier selbst kann ein Trauerredner oder auch eine musikalische Begleitung organisiert werden. Dies ist jedoch keine Pflicht und hängt ganz von der Entscheidung des Einzelnen ab. Zudem bieten wir Ihnen natürlich die Möglichkeit für die Nutzung einer Toilette.

Gerne empfehlen wir Ihnen Bestatter, Trauerredner und Musiker, mit denen wir vertrauensvoll zusammenarbeiten. Hier gelangen Sie zu einer Übersicht unserer Partner.

„Holz ist ein einsilbiges Wort, aber dahinter verbirgt sich eine Welt der Märchen und Wunder.“
~ Theodor Heuß